Reisen nach China

China ist ein attraktives Land

China ist in seiner geografischen, ethnischen, kulinarischen und sozialen Zusammensetzung sehr vielfältig und eine Nation auf dem Vormarsch. Die Großstädte entwickeln sich in einer Geschwindigkeit, die in der Menschheitsgeschichte unübertroffen ist, und fügen Tag für Tag ausgedehnte Vororte und hochmoderne Architektur hinzu, auch wenn ein ständig wachsendes Netz von Hochgeschwindigkeitszügen das Land miteinander verbindet. Dennoch basiert diese scheinbare Moderne auf einer Zivilisation, die seit über vier Jahrtausenden intakt geblieben ist und sich kontinuierlich recycelt. Die chinesische Schrift erreichte während der Han-Dynastie (220 v. Chr. – 220 n. Chr.) ihre Vollkommenheit, und diese steinernen Löwen, die vor glatten neuen Wolkenkratzern stehen, erschienen erstmals vor über dreitausend Jahren als Tempelwächter. Tatsächlich sind es die Spannungen und Gegensätze zwischen Wandel und Kontinuität, die das moderne China so faszinierend machen.

china

Eine enorme Bevölkerungsdichte erwartet Sie

Das erste, was die Besucher des Landes beeindruckt, ist die außergewöhnliche Bevölkerungsdichte. In weiten Teilen Chinas scheinen sich Dörfer, Städte und Gemeinden entlang der grauen Arterien belebter Autobahnen endlos ineinander zu erstrecken. Ziehen Sie jedoch in den äußersten Süden oder Westen des Landes, und die Bevölkerung wird immer dünner, je nachdem, wie unterschiedlich sie ist: Tatsächlich werden große Gebiete nicht von den „Chinesen“ bewohnt, sondern von einer Vielzahl verschiedener ethnischer Minderheiten, von animistischen Bergstämmen bis hin zu städtischen Muslimen. Hier beginnt die Landschaft zu dominieren: grüne Reisfelder und neblige Hügel im Südwesten, die verbrannten, epischen Aussichten auf die alte Seidenstraße im Nordwesten und die magistralen Berge Tibets.

Während die Reise durch das Land selbst die einfachste ist, die es je gegeben hat, wäre es falsch zu behaupten, dass es eine ganz einfache Sache ist, in das moderne China einzudringen. Die wichtigsten touristischen Highlights – die Große Mauer, die Verbotene Stadt, die Terrakotta-Armee und die Yangzi-Schluchten – sind angesichts der Größe des Landes relativ klein, und ein Großteil der historischen Architektur Chinas wurde in der Eile der Modernisierung bewusst zerstört. Hinzu kommen die Frustrationen, in einem Land zu reisen, in dem nur wenige Menschen Englisch sprechen, das Schriftsystem fremd ist und Ausländer manchmal als exotische Objekte von intensiver Neugierde angesehen werden – obwohl man insgesamt feststellen wird, dass die Chinesen trotz ihres Rufs für ihre Aktualität im Allgemeinen gastfreundlich und freundlich sind.

Reisen nach Österreich

Kaiserliche Paläste, majestätische Berge und exquisite Kuchen.

Österreich
Planung Ihrer Reise Entdecken Sie das Wesentliche Buchen Sie Ihre Reise Bücher Funktionen

Herrliche Alpenlandschaft, monumentale habsburgische Architektur und das beliebteste Musical der Welt – die Tourismusbranche Österreichs macht den Klischees alle Ehre. Das moderne Österreich verfügt über einige der vielfältigsten Museen und zeitgenössische Architektur Europas, ganz zu schweigen von attraktiven und anspruchsvollen Städten, deren Bars, Cafés und Clubs zeitgenössische Coolness mit eleganter Tradition verbinden.

Österreich

Lange Zeit erlebte das Kraftwerk des Habsburgerreiches, Österreich, zu Beginn des 20. Jahrhunderts jahrzehntelange Veränderungen und Unsicherheiten. Der Staat, der von wirtschaftlichen Schwierigkeiten geplagt war, fiel den Versprechungen des nationalsozialistischen Deutschland zum Opfer. Erst mit dem Ende des Kalten Krieges kehrte Österreich in das Herz Europas zurück und trat 1995 der EU bei.

Abgesehen von der Politik ist Österreich vor allem für zwei gegensätzliche Attraktionen bekannt – die verblassende imperiale Pracht der Hauptstadt und die atemberaubende Schönheit ihres alpinen Hinterlandes. Wien ist das Tor zu einem Großteil Mitteleuropas und ein guter Ort, um die Kultur Mitteleuropas zu genießen. Weniger bekannte Landeshauptstädte wie Graz und Linz sind überraschende Orte der Kultur, Innovation und Vitalität. Salzburg, zwischen Innsbruck und Wien, repräsentiert das städtische Österreich in seiner malerischsten Form, einer berauschenden Barockstadt in unmittelbarer Nähe der Berge und Seen des Salzkammergutes, während die dramatischste der österreichischen Alpenlandschaft westlich von hier, in und um Tirol liegt, deren Hauptstadt Innsbruck die beste Basis für Erkundungen bietet.

Zentral Österreich

Westlich von Wien schlängelt sich die Donau durch die Wachau, eine der landschaftlich reizvollsten Gegenden, wo sich Burgen und Weinberge an steilen Hängen über malerischen Dörfern aneinander schmiegen. Am westlichen Ende dieser 40 Kilometer langen Strecke befindet sich ein wunderschönes Barockkloster in Melk. Weiter westlich verliert der Fluss immer mehr an Charme, obwohl er immer noch im Fokus mehrerer Städte steht, darunter Linz, dessen Hightech-Museum Ars Electronica besonders reizvoll ist. Südlich des Donauraums steigt das Land langsam an und rollt in die Steiermark mit ihrer attraktiven und geschäftigen Hauptstadt Graz. Nordwestlich von hier erhebt sich das Land wieder bis zum Salzkammergut, einer Region mit schöner Alpenlandschaft und hübschen Seen in unmittelbarer Nähe von Salzburg. Südwestlich des Salzkammergutes beginnen die Gipfel richtig zu steigen und Resorts wie Zell am See nutzen die Landschaft für tolles Skifahren und erstklassige Outdoor-Aktivitäten.